​NEUES & EVENTS

Der Kommunale Campus: Wie junge Menschen die Welt ein wenig zum Guten verändern!

 

Die Explosionskatastrophe in Beirut am 4. April 2020 motivierte einige junge Leuten dazu, den hiervon betroffenen Kindern zu helfen. Daraus erwuchs dann in noch nicht einmal zwei Jahren eine entwicklungspolitische Initiative, die sich sehen lassen kann.

Dazu schreibt Stephan Glasmacher von Aid Pioneers: „Viele denken bei Entwicklungshilfe und -zusammenarbeit vor allem an große und etablierte internationale Organisationen wie die Weltgesundheitsorganisation oder Ärzte ohne Grenzen. Doch es gibt auch kleine Nichtregierungsorganisationen, die mit Startup-Spirit und Agilität die Herausforderungen in der Welt zu lösen versuchen, wie z.B. die deutsche NGO Aid Pioneers.“ Online hinzugeschaltet aus Kopenhagen wird Raoul Herbert vom Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP).

Daher geht es bei diesem Kommunalen Campus auch „um die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen diesen Organisationen - kurz: um die vielfältigen Ansätze in der Entwicklungszusammenarbeit. Dabei wird auch Thema sein, wie beide Organisationen voneinander lernen und profitieren können.“

Aus aktuellem Anlass werden zudem Hilfsaktionen von Aid Pioneers und UNDP zugunsten ukrainischer Flüchtlinge vorgestellt.

Nach einer kurzen Vorstellung ihrer Arbeit hoffen die Vertreter von Aid Pioneers und Raoul Herbert auf eine lebhafte und zum Mitmachen motivierende Diskussion.

 

Freitag, 25. März, um 19 Uhr in der Hardesvogtei (Am Holm 2, 24357 Fleckeby)

Campus 25.03.JPG
Aid pioneers - Team_Truck.JPG
Aid pioneers Spenden_Freetown.jpg
weitere Weinseminare geplant

Im Wein liegt nicht nur Wahrheit, sondern ein schier unerschöpflicher Genuss – wenn in Maßen und mit Verstand genossen. Wir wollen weitere Weinseminare abhalten. Da das Seminar mit deutschen Weißweinen nur wenig Teilnehmer hatte, musste es verkürzt werden

und wurde mit einigem Erfolg weitergeführt.

Wir werden, falls erlaubt, ein weiteres Seminar mit Weiß- und Roséweinen für den Sommer im Juni anbieten.

Der Termin wird dann hier bekanntgegeben.

 

Kosten: Umlage je nach Weinsortiment sowie Teilnehmerzahl ca. 10€ für den Wein und 6€ VHS Gebühr.

 

Weingläser
Die Volkshochschulen in Deutschland feierten 2019 ihr 100-jähriges Bestehen. Die VHS Fleckeby schaut dabei auf 45 Jahre erfolgreiche Arbeit zurück. Gerade in einer Zeit, in der Bildung und Weiterbildung unerlässlich sind, werden die Volkshochschulen aller Voraussicht weiterhin ihren Platz behaupten und hoffentlich ausbauen können.

 

 

 

 

 

Projekt Kulturguthaben

 

Die VHS Fleckeby arbeitet aktiv mit beim Projekt Kulturguthaben des Kreises Schleswig-Flensburg. Dabei geht es uns insbesondere auch darum, unsere Ausstellung in der Hardesvogtei zur dänischen Verwaltungsgeschichte bis 1864 einem breitere Publikum näher zu bringen. Das soll auch dadurch ermöglicht werden, dass wir den Ausstellungsraum für andere Veranstaltungen öffnen und entsprechend zweckmäßig neu organisieren.

 

Kulturfleck1.v01.jpg
Kulturfleck2.jpg
Vorschau

 

 

Dieses Seminar fiel leider mangels Beteiligung aus

Neues Weinseminar

Am 16.6. findet wieder ein Weinseminar im Valentinerhaus statt.

Es geht um frische Sommerweine.